Wo liegt eigentlich Ceylon?

Ceylon wird auch “die Insel des Tees” genannt. Die hauptsächlich schwarzen Tee produzierenden Teeplantagen befinden sich im zentralen Hochland im Süden der Insel. Wie überall wachsen auch hier die besten Sorten in Lagen zwischen 1200 und 2200 Metern. Durch die beiden Monsunperioden kommt es zu zwei Erntezeiten mit besonders guter Qualität. An den Osthängen in der Provinz Uva werden von Juli bis September Tees mit hervorragendem Charakter geerntet. Sie zeichnen sich durch eine grosse Aromafülle und eine sehr kräftige, ergiebige Tasse aus.

Die Ernteperiode an den Westhängen geht etwa von Anfang Februar bis Mitte März. Im trockenen Klima des Westens gedeihen die feinaromatischen Tees des Dimbula- und des Nuwara Eliya-Gebietes. Charakteristisch für den Ceylon-Tee sind sein hocharomatisches und feinherbes Flavour sowie sein Extraktreichtum und der bernsteinfarbene Aufguss. Und um die Frage zu beantworten: Ceylon kennt man heute eher unter dem Namen Sri Lanka.

Quelle: Lieferantenpreisliste


Größere Kartenansicht

Copyright © 2022 Tee-Walter´s Onlineshop. Powered by Zen Cart